#Petershagen – Falscher Polizist am Telefon

Am 30. Juli, gegen 21.30 Uhr, klingelte das Telefon bei einer Bewohnerin der Eggersdorfer Chaussee. Als sie das Gespräch annahm, stellte sich ein Mann als Polizist vor. Angeblich seien in ihrer Wohnortnähe erst Diebe festgenommen worden. Deshalb solle sie Türen und Fenster geschlossen halten. In dem Gespräch wurde noch sondiert, ob die Seniorin alleine wohnt. Als sie dies verneinte, wurde das Telefonat beendet.

Sie wandte sich an die Polizei.

Hinweis der Polizei: Geben sie keine Einzelheiten zu ihrer Wohnsituation an Fremde heraus! Sie sind nicht verpflichtet, Angaben zu ihren Ersparnissen preiszugeben. Sie werden nur von Betrügern ausgehorcht.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: