Werbeanzeigen

Pflanzung in brandenburgischen Wäldern mit mehr als 17 Millionen Bäumen

Potsdam – Das Land Brandburg ist sehr aktiv in der Verjüngung. So ist in den vergangenen Jahrzehnten in allen Eigentumsarten Waldumbau auf einer Fläche von 85.000 Hektar erfolgt. Das entspricht 510 Millionen Pflanzen in der Waldverjüngung. Selbst im besonders trockenen Jahr 2018 wurden insgesamt 2.020 Hektar Wald umgebaut, davon 380 Hektar im Privatwald durch Fördermittel, was in Summe 12 Millionen Pflanzen im Jahr 2018 entspricht. Für die aktuell laufende Förderperiode stehen für den Privat- und Körperschaftswald 20 Millionen Euro zur Verfügung. Mit diesen Mitteln können bis zu 30 Millionen Pflanzen gesetzt werden.

 

Die nunmehr durch Bundeslandwirtschaftsministerin Klöckner angekündigten zusätzlichen Mittel für weitere Pflanzungen in betroffenen Schadgebieten stellen eine wirksame Ergänzung des bereits sehr aktiven Verjüngungsgeschehens in Brandenburg dar. Dieses besteht jedoch nicht nur aus Saat und Pflanzung, sondern maßgeblich auch aus dem Schulterschluss von Waldbesitzern und der Jägerschaft, um der natürlichen Verjüngung des Waldes ausreichend Raum zu geben. Für den wesentlichen Erfolg der Verjüngung im Wald ist diese Zusammenarbeit unerlässlich. Deshalb ist es erforderlich, dass sich Waldbesitz und Jägerschaft in den gemeinschaftlichen Jagdbezirken im Land zusammenfinden und die waldbaulichen Aktivitäten durch jagdliches Engagement unterstützen.

Brandenburg ist Waldland. Der Wald war und ist zu allen Zeiten der grüne Reichtum der Brandenburgerinnen und Brandenburger. 37 Prozent der Landesfläche sind bewaldet. Das sind 1,1 Millionen Hektar, wobei im Süden des Landes sogar 43 Prozent der Fläche Wald sind. Treuhänderisch für die Bürgerinnen und Bürger des Landes bewirtschaftet der Landesbetrieb Forst Brandenburg selbst 270.000 Hektar. Hinzu kommen Flächen des Bundes 70.000 Hektar, Körperschaftswald 79.000 Hektar und 670.000 Hektar Privatwald, der rund 100.000 Waldbesitzern gehört. Außerhalb seiner eigenen Flächen ist der LFB für viele behördliche Aufgaben zuständig. So ist er Ansprechpartner für die Förderprogramme im Forstbereich und berät die Waldbesitzer in ihrer Waldbewirtschaftung.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: