Pförtnerhäuschen steht in Vollbrand, Obdachloser kommt mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus

#Dortmund (ots)

Am Freitagmorgen wurde die Feuerwehr gegen vier Uhr zu einem Brand im Bereich des Großmarktes gerufen. Die genaue Einsatzstelle konnte der Anrufer nicht eindeutig beschreiben, da das Großmarktgelände sehr weitläufig ist. Daher mussten die Brandschützer erst einmal umfangreiche Erkundungsmaßnahmen durchführen.

Auf einem benachbarten Gelände wurden die Einsatzkräfte dann fündig. Im Bereich des ehemaligen Ostbahnhofgeländes brannte eine circa 3 x 3 Meter große Hütte in voller Ausdehnung. Der Brand hatte schon auf angrenzendes Buschwerk übergegriffen. Die Einsatzkräfte mussten mit ihren Fahrzeugen dann über die Straße Im Defdahl anfahren.

Neben der brennenden Hütte, einem ehemaligen Pförtnerhäuschen, stand eine Person, die in der Hütte übernachtet hatte. Der Mann war unverletzt, wurde aber mit dem Verdacht auf eine mögliche Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gefahren.

Aufgrund um die Hütte herum gelagerten Brennholzes, gestalteten sich die Nachlöscharbeiten sehr aufwändig. Diese zogen sich weit über eine Stunde hin.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: