PKW gegen Zug

#Karstädt – 
Ein 43-jähriger Fahrer eines PKW Audi befuhr am 06.07.2019 gegen 21:05 Uhr die Straße des
Friedens in Fahrtrichtung Bahngleise. Der Fahrer erkannte den Fahrbahnverlauf nicht und fuhr
geradeaus in Richtung des ehemaligen Bahnüberganges. Dort hob der PKW Audi ab, schleuderte
über die Durchfahrtssperre und landete auf den Schienen auf dem Gleis 1. Ein herannahender
Güterzug konnte trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung eine Kollison nicht verhindern. Verletzt
wurde durch den Zusammenstoß glücklicherweise niemand und es entstand Sachschaden in
Höhe von ca. 21.000,00 Euro. Beim Fahrer konnten die Polizeibeamten Alkohol in der Atemluft
wahrnehmen und ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 2,02 Promille. Eine
Blutentnahme im Krankenhaus folgte sowie eine Strafanzeige durch die Polizei. Der Zugverkehr
war auf zwei Gleisen gesperrt. Der leicht beschädigte Zug konnte nach der Unfallaufnahme seine
Fahrt fortsetzen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: