Plötzlicher Fahrstreifenwechsel führte zu Unfall

BAB 9, zwischen AS Niemegk und AS Klein Marzehns in Richtung Leipzig – 

Donnerstag, 08.10.2020, 09:20 Uhr – 

Ein unbekannter Autofahrer hat mit seiner Fahrweise am Donnerstagvormittag auf der BAB9 einen Unfall verursacht. Ein 62-jähriger Audi-Fahrer befand sich auf dem linken Fahrstreifen der Autobahn, als das Auto, das zuvor auf dem mittleren Fahrstreifen fuhr, unvermittelt auf die linke Fahrspur wechselte. Der Audifahrer wich nach links aus, um einen Zusammenstoß zu verhindern, verlor dann jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dabei kollidierte sein Auto mit dem Heck eines Sattelzugs, der auf der rechten Fahrspur fuhr. Bei dem Unfall wurde der 62-Jährige schwer verletzt und von Rettungskräften in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zur Identität des unbekannten Fahrers oder der unbekannten Fahrerin des anderen Autos dauern derzeit weiter an. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 25.000 Euro geschätzt. Es wurde eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung und unerlaubten Entfernens vom Unfallort aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: