Polizei mit Schwert bedroht

#Frankfurt (ots)

(fue) Am Samstag, den 13. Juni 2020, gegen 00.45 Uhr, kam es zu Streitigkeiten zwischen zwei Bewohnern eines Mehrfamilienhauses im Heimatring. Ein 47-jähriger Mann war dabei von einem anderen Bewohner auf seinen ruhestörenden Lärm aufmerksam gemacht worden. Dies quittierte der 47-Jährige mit der Drohung, ihn umzubringen, sollte er, der Beschwerdeführer, nochmal vor seiner Tür stehen.

Der ob dieser Drohung aufgebrachte Mieter verständigte nun die Polizei, die dann an der Tür des 47-Jährigen klingelte. Dieser öffnete erst, nachdem ihm mitgeteilt wurde, dass die Polizei vor der Tür stehe. Dabei hielt er ein japanisches Schwert, ein sogenanntes Chokutō (Klingenlänge 65 cm), in der Hand. Erst nach mehrfacher Aufforderung ließ er die Waffe fallen und flüchtete in die Wohnung. Dort konnte der alkoholisierte Beschuldigte festgenommen werden.

%d Bloggern gefällt das: