Polizei sucht Identitätsbetrüger mit Phantombild

#Michendorf, Flottsteller Straße – 

Tatzeit am Samstag, 05. Dezember 2020 – 

Die geschädigten Eheleute eines Identitätsdiebstahls zeigten im Dezember 2020 bei der Polizei an, dass sie am 05. Dezember 2020 mehrere Warenpakete von einem Onlineversand erhalten haben, die sie jedoch nie bestellt hatten. Eine Nachfrage im Onlineshop ergab, dass hochwertige Kleidungsstücke auf den Namen der Geschädigten bestellt wurden. Wenig später wurde bekannt, dass ein Zeuge bereits einen Tag zuvor ein weiteres Paket, vertretungsweise für das geschädigte Ehepaar in Obhut genommen hatte, dieses aber einem unbekannten Mann, der mit der Jacke eines Paketdienstleisters bekleidet war und die Herausgabe wegen Fehlzustellung forderte, ausgehändigte. Der gleiche unbekannte Mann klingelte offenbar auch bei den Geschädigten und forderte die Herausgabe der anderen beiden Pakete. Diese hatte der Geschädigte aber nicht übergeben, sondern nach Rücksprache mit dem Versandhandel ordentlich retourniert zurückgesandt.

Nun sucht die Kriminalpolizei mit einem Phantombild nach dem unbekannten Paketabholer und fragt: Wer kennt den auf dem Bild abgelichteten Mann? Wer kann Hinweise zu dessen Identität oder Aufenthalt geben? Ihre Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg unter der Telefonnummer: 03381 560-0 entgegen. Alternativ können Sie auch das Hinweisformular im Internet nutzen. Dieses finden Sie in den Online-Services unseres Bürgerportals unter: www.polizei.brandenburg.de oder direkt unter: polbb.eu/hinweis

%d Bloggern gefällt das: