Polizei warnt vor der Partydroge und damit vor dem Inhalieren von Lachgas – mehrere entleerte Sahnekapseln am Bahnhof gefunden

#Wilhelmshaven (ots)

Am 08.05.2020 erhielt die Polizei Kenntnis über den Fund von mehreren
entleerten Sahnekapseln. Diese wurden vor dem Vareler Bahnhof 
gefunden.

"Das Gas der Kapseln wird als Schnüffelstoff von Jugendlichen 
eingeatmet und nach wenigen Sekunden tritt ein Rauschzustand ein" 
erklärt Eugen Schnettler, Präventionsbeauftragter des 
Polizeikommissariats Varel (FOTO). 

Das Einatmen von Lachgas aus Kapseln für Sahneaufschäumer sorgt für 
einen kurzen, aber heftigen Rausch. "Es wird z.B. inhaliert, um 
Glücksgefühle und Euphorie zu erfahren" so Schnettler. Auch wenn die 
Wirkung oftmals nur wenige Sekunden anhalte, so wird sie von den 
Konsumenten unterschätzt. "Insbesondere was die Wechselwirkungen mit 
Alkohol oder Drogen betrifft!" 

Die Sahnekapseln können legal im Einzelhandel erworben werden, sie 
sind frei verkäuflich und unterliegen bei sachgemäßer Verwendung 
nicht dem Betäubungsmittelgesetz oder dem Arzneimittelgesetz. Lachgas
ist nicht mit Helium zu verwechseln, das nach Inhalation die Stimme 
erhöhe und oft als Partygag verwendet wird. 

"Der Umgang und der Konsum birgt viele Risiken und Gefahren" warnt 
Schnettler, der sonst regelmäßig bei seinen Vorträgen in Schulen oder
bei anderen Präventionsveranstaltungen diese Warnungen thematisiert.
%d Bloggern gefällt das: