Polizeieinsatz

#Potsdam, Brandenburger Vorstadt, Park Sanssouci – 

Dienstag, 06.07.2021, ab 23:39 Uhr – 

In der vergangenen Nacht wurde die Polizei zunächst von einer Zeugin über verdächtige Geräusche im Bereich der Orangerie informiert. Kurz darauf meldete zudem der Wachschutz eine eingeschlagene Scheibe im Bereich „Neue Kammern“. Im Zuge des eingeleiteten Polizeieinsatzes konnten Beamte von außen eine eingeschlagene Scheibe feststellen und es waren laute Geräusche aus dem Innern der Orangerie zu hören. Die Beamten konnten dann von außen im Inneren der Orangerie einen Mann feststellen, der sich im weiteren Verlauf auf das Dach begab. Von dort stieß der Mann dann mehrere massive Vasen/ Schalen herunter. Innerhalb der Orangerie hatte er zuvor erhebliche Beschädigungen verursacht. Als Beamte mittels einer Drehleiter der hinzugerufenen Feuerwehr auf Höhe des Dachs waren und verbal Kontakt zu dem Mann aufnahmen, der sich zu diesem Zeitpunkt vollständig entkleidet hatte, ließ sich dieser plötzlich unvermittelt vom Dach fallen und stürzte mehrere Meter tief. Der 23-Jährige aus dem Landkreis Teltow-Fläming wurde hierbei schwerstverletzt und befindet sich nun in einem Krankenhaus.

Die Polizei ermittelt wegen Gemeinschädlicher Sachbeschädigung im Bereich der „Orangerie“, der „Neuen Kammern“ sowie des „Keith-Hauses“, denn auch dort wurde in der vergangenen Nacht eine zerstörte Scheibe festgestellt.

Die Polizei führt am heutigen Tage umfangreiche Kriminaltechnische Arbeit an den drei Objekten durch, zudem sind auch Kriminalisten für weitere Ermittlungen vor Ort. Es entstand hoher Sachschaden von geschätzt mehreren hunderttausend Euro.

Geprüft wird auch, ob der Mann bereits am gestrigen Abend auffällig wurde. Die Polizei war gegen 21:30 Uhr wegen eines nackten Mannes zu einem Friedhof in die Puschkinallee gerufen worden, der jedoch nach Eintreffen der Beamten flüchtete.

%d Bloggern gefällt das: