Polizeieinsatz anlässlich des AFD Landesparteitages in Kemnitz und mehrerer angemeldeter Versammlungen

PR Wolgast (ots)

 

Am 15.05.2021 und 16.05.2021 führt die Polizeiinspektion Anklam 
anlässlich des AfD Parteitages in Kemnitz, sowie angemeldeter 
Versammlungen einen Polizeieinsatz durch. Um einen friedlichen 
Verlauf zu gewährleisten, befanden sich heute 80 Polizeibeamte des 
Polizeipräsidiums Neubrandenburg, sowie Beamte des 
Landesbereitschaftspolizeiamtes M-V im Einsatz.
Der Polizei lagen drei genehmigte Versammlungsanmeldungen unter 
freiem Himmel vor. Am Veranstaltungsort in Kemnitz fanden zwei 
Mahnwachen statt, an denen insgesamt 26 Personen teilnahmen. Dort kam
es zu keinen Störungen.Bei der dritten Versammlung handelte es sich 
um einen genehmigten Aufzug,der gegen 08:05 Uhr in Greifswald begann.
Etwa 110 Teilnehmer fuhren mit Fahrrädern aus Greifswald kommend bis 
nach Kemnitz / Gewerbegebiet. Am Zielort des Fahrradaufzuges setzten 
oder legten sich ca. 40 Personen aus dem Aufzug heraus mit ihren 
Fahrrädern auf die Zufahrt zum Gewerbegebiet und blockierten diese. 
Die Personen, im Alter zwischen 20 und 60 Jahren, wurden mehrfach 
durch die Polizei aufgefordert, die Zufahrt zu räumen. 27 Personen 
kamen auch der dritten Aufforderung nicht nach und mussten von den 
Einsatzkräften von der Fahrbahn getragen werden. In diesem 
Zusammenhang wurden keine Personen verletzt oder Sachwerte 
beschädigt. Gegen einen 23-jährigen deutschen Staatsbürger, der 
aktiven Widerstand leistete, wurde eine Strafanzeige wegen Widerstand
gegen Vollstreckungsbeamte gefertigt.
Nach Feststellung der Personalien wurde gegen den Personenkreis ein 
Platzverweis ausgesprochen und Ermittlungsverfahren wegen Nötigung 
eingeleitet. Durch die eingesetzten Polizeikräfte wurde die 
Einhaltung der Auflagen durch die Versammlungsteilnehmer, 
insbesondere das Anlegen der Mund-Nasen-Bedeckung, geprüft. Es gab 
keine Verstöße.
%d Bloggern gefällt das: