BlaulichtBundesland Thüringen

Polizeieinsatz in Gemeinschaftsunterkunft

#Sömmerda (ots)

 

Sonntagabend kam es zu einem Polizeieinsatz in einer Gemeinschaftsunterkunft in Sömmerda. Ein 21-jähriger betrunkener Bewohner hatte im Gebäude randaliert, sodass es zwischen ihm und einem Sicherheitsdienstmitarbeiter zum Streit kam. Drei weitere Personen des Hauses, darunter zwei Männer und eine Frau, solidarisierten sich mit dem 21-Jährigen und griffen den Sicherheitsdienstmitarbeiter an. Sie schlugen u.a. mit einem Stein auf ihn ein und bedrohten ihn mit Messern. Der 42-jährige, leicht verletzte Mann setzte sich zur Wehr und brachte Pfefferspray zum Einsatz. Dabei wurden neben den vier Angreifern auch ein Junge und ein Mädchen im Alter von einem Jahr leicht verletzt. Mehrere Krankenwagen kamen vor Ort zum Einsatz. Die Polizei Sömmerda wurde von Kräften der Bereitschaftspolizei Thüringen unterstützt. Der 21-jährige Täter wurde von der Polizei in über Nacht in Gewahrsam genommen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: