Polizeieinsatz nach Auseinandersetzung

#Premnitz – 

Dienstag, 24.08.2021, 15:00 Uhr – 

Durch einen Zeugen wurde die Polizei am Dienstagnachmittag über einen Konflikt zwischen zwei männlichen Personen in Premnitz informiert. Dabei sollte es nach Angaben des Anrufers auch zu Verletzungen durch ein Messer gekommen sein. Da sich der tatverdächtige Mann, der mit dem Messer agiert haben soll, jedoch vom Ort offenbar bereits entfernt hatte und eine Gefahr für andere Personen nicht ausgeschlossen werden konnte, wurden durch die Polizei umfangreiche Suchmaßnahmen eingeleitet. Dabei kamen auch Fährtenhunde sowie ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Der 38-jährige Tatverdächtige konnte schließlich kurz nach 17 Uhr lokalisiert und durch Einsatzkräfte der Spezialeinheiten in Gewahrsam genommen werden. Da der Mann selbst leicht verletzt war, wurde er von Rettungskräften behandelt und in ein Krankenhaus gebracht. Wie es zu den Verletzungen kam, ist noch unklar. Der 70-jährige Mann, mit dem er nach bisherigen Erkenntnissen zuvor in einen verbalen Konflikt geraten war, blieb unverletzt. Ein mögliches Tatmittel konnte schließlich durch die eingesetzten Beamten sichergestellt werden. Die Polizei leitete ein Strafverfahren ein. Durch die Staatsanwaltschaft wurde der Sachverhalt als Bedrohung klassifiziert. Der Hintergrund der Auseinandersetzung sowie der genaue Tathergang sind nun Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei.

%d Bloggern gefällt das: