Polizeihund spürt geflüchtete Insassen von Unfallwagen auf

BAB 10 zwischen AS Genshagen und AS Ludwigsfelde-Ost in Richtung AD Nuthetal – 

Dienstag, 11.05.2021, 15:33 Uhr – 

Ein Zeuge rief am Dienstagnachmittag die Polizei, nachdem er einen Unfall auf der Autobahn beobachtete hatte. Er teilte bereits über den Notruf mit, dass aus dem Unfallwagen zwei Personen ausgestiegen seien. Diese hätten die Kennzeichen des Autos abgemacht und seien zu Fuß über die Autobahn in Richtung eines nahegelegenen Gewerbegebiets geflüchtet.

Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei war der PKW Peugeot zuvor auf der linken Fahrspur der Autobahn gefahren. Kurz vor einer Baustelle wird die Fahrbahn in diesem Abschnitt von drei auf zwei Fahrstreifen verengt. Der Peugeot fuhr nach Zeugenaussagen aus noch ungeklärter Ursache gegen die Baustellenabsperrung auf dem linken Fahrstreifen. Dabei fuhr er eine Warnbake um und prallte dann gegen die Leitplanke. Anschließend beobachtete der Zeuge, der angehalten hatte, um zu helfen, wie die beiden Männer die Flucht ergriffen.

Die Polizei nahm mit mehreren Streifenwagen umgehend die Suche nach den Insassen des Wagens auf. Sie konnten schließlich im direkt an der Autobahn gelegenen Gewerbegebiet in Genshagen von einem Fährtenspürhund der Polizei aufgespürt und durch Polizeibeamte vorläufig festgenommen werden. Bei dem Fahrer des Wagens handelt es sich um einen 25 Jahre alten georgischen Staatsangehörigen, der keinen Führerschein vorweisen konnte. Er blieb bei dem Unfall unverletzt. Ein Drogen- und Alkoholtest verlief negativ. Sein 19 Jahre alter Landsmann, der ebenfalls im Auto saß, erlitt leichte Verletzungen. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 3.000 Euro. Das Fahrzeug wurde sichergestellt.

Beide Männer mussten die Beamten zunächst zur Polizeiinspektion nach Potsdam begleiten. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahme wurden beide entlassen. Es wurden Anzeigen wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort in Verbindung mit Fahren ohne Fahrererlaubnis gegen den 25-jährigen Fahrer des Wagens aufgenommen.

%d Bloggern gefällt das: