Polizist macht von seiner Schusswaffe Gebrauch – bewaffnete Frau verletzt

#Berlin – Bei einem Polizeieinsatz in Gesundbrunnen setzte gestern Abend gegen 19.20 Uhr ein Polizeibeamter seine Schusswaffe gegen eine bewaffnete Frau ein und verletzte sie hierbei. Polizeikräfte waren in die Voltastraße alarmiert worden, weil dort eine Frau in ihrer Wohnung im 5. Stock randalieren sollte. Als die Kräfte eintrafen, öffnete die Frau ihre Wohnungstür, hielt ein Messer in der Hand und lief damit auf die Polizeikräfte zu. Nachdem die Frau auf mehrfache Aufforderungen, das Messer fallen zu lassen, nicht reagierte, gab ein Polizist einen Schuss auf sie ab. Die 38-Jährige wurde im Bereich der rechten Schulter getroffen. Alarmierte Rettungskräfte brachten sie in ein Krankenhaus, wo sie operiert werden musste. Sie befindet sich nicht in Lebensgefahr. Die Sozialbetreuung der Polizei kümmerte sich um die unter dem Eindruck des Geschehens stehenden Polizeikräfte. Alle vier traten vom Dienst ab. Wie in Fällen von Schusswaffengebräuchen durch Polizeiangehörige üblich, hat eine Mordkommission die weiteren Ermittlungen übernommen.

%d Bloggern gefällt das: