Werbeanzeigen

Polizist setzt Schusswaffe nach Messerattacke in Wetter ein

#Hagen (ots)

Am Samstagmorgen, 04.00 Uhr, nahm die Polizei einen Einsatz wegen Ruhestörung durch einen Alarmton aus einer Wohnung in der Gartenstraße in Wetter wahr. Nachdem auf Klingeln und Klopfen niemand reagierte, öffnete die Einsatzkräfte die Tür. Unvermittelt griff ein 57-jähriger Mann die Streifenwagenbesatzung an. Dabei kam auch ein Messer zum Einsatz. Ein Polizeibeamter schoss dem Mann in das Bein. Die Polizisten fixierten die Person und leisteten daraufhin Erste Hilfe. Ein Rettungswagen brachte den 57-Jährigen in ein Krankenhaus. Der 50-jährige Polizist, der die Schusswaffe einsetze, erlitt eine Schnittwunde an der Hand. Die Polizei Hagen setzte eine Mordkommission ein. Warum es zu dem Angriff kam, ist noch unklar. Nach ersten Ermittlungen ist von einer Notwehrsituation auszugehen, in der sich der Polizist befand. Verbindungen oder Parallelen zum dem Schusswaffengebrauch in Gevelsberg vom 06.05.2020 bestehen nicht.

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: