Polizist verfolgt mutmaßlichen Drogendealer mit gestohlenem Fahrrad

#Köln (ots)

Ein Polizist hat am Mittwochnachmittag (3. Februar) um kurz vor 15 Uhr in Köln-Kalk einen Drogendealer (35) mit „dessen“ Fahrrad verfolgt und in einem Wettbüro auf der Johann-Mayer-Straße festgenommen.

Vorausgegangen war der Versuch einer Streife, den aus Algerien stammenden Mann auf der Trimbornstraße zu kontrollieren. Der war kurzerhand von dem Rad abgestiegen, hatte es gegen den Streifenwagen geschleudert und im Laufen zwölf kleine Plastiktüten mit mehr als 30 Gramm Haschisch „entsorgt“. Einer der Polizisten hatte sich nicht lange bitten lassen, war aufs Rad gestiegen und hatte den mutmaßlichen Dealer verfolgt. Dessen Versuch, zwischen Kunden im Wettbüro unterzutauchen und so zu entkommen, scheiterte an der Hartnäckigkeit seines Verfolgers. Wie sich später herausstellte, war das Fahrrad als gestohlen gemeldet.

Der 35-Jährige ist wegen Drogen- und Eigentumsdelikten bei der Polizei bekannt und hält sich aktuell illegal in Deutschland auf. Er soll einem Haftrichter vorgeführt werden.

%d Bloggern gefällt das: