Polizisten beleidigt und Widerstand geleistet

#Schwedt/Oder – Am späten Abend des 19.02.2021 wurden Polizisten zum Platz der Befreiung
gerufen. Dort hatten nach Zeugenaussagen mehrere Männer auf einen
alkoholisierten 35-Jährigen eingeschlagen und -getreten. Ein 15-Jähriger habe
dann einen Mülleimer beschädigt und sei mit Teilen des Eimers auf den
Geschädigten losgegangen.
Ersten Erkenntnissen zufolge waren an dem Geschehen neben dem besagten 15-
Jährigen zwei weitere Herren im Alter von jeweils 17 Jahren beteiligt gewesen.
Demnach hatte es zuvor eine verbale Auseinandersetzung mit dem später
Geschädigten gegeben. Der wiederum ging nach Trennung der Parteien durch die
Polizei plötzlich einen seiner Kontrahenten körperlich an, was die Polizisten
abermals zum Einschreiten veranlasste.
Während der Aufklärung des Sachverhaltes störten zwei weitere Männer immer
wieder die polizeilichen Maßnahmen. Einer der Störer ließ es sich nicht nehmen,
die Beamten immer wieder lautstark zu beschimpfen und zu beleidigen. Als er
dann auch noch mit einer Bierflasche in der Hand begann, sich einzelnen
Uniformierten bedrohlich zu nähern und gutes Zureden keinen Erfolg zeigte, fand
sich der 18-Jährige schlussendlich im Gewahrsam der Polizei wieder.
Kriminalisten der Inspektion Uckermark ermitteln nun wegen gefährlicher
Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung sowie Widerstandes gegen
Vollstreckungsbeamte.

%d Bloggern gefällt das: