Werbeanzeigen

Polnische Zigarettenbande zerschlagen

#Berlin (ots)

Polnische Zigarettenbande zerschlagen

Im Auftrag der Staatsanwaltschaft Cottbus konnten Ermittler des Zollfahndungsamts Berlin-Brandenburg, Dienstsitz Forst, am Donnerstag in den frühen Morgenstunden ein illegales polnisches Zigarettenvertriebsnetz stilllegen. Bereits seit drei Jahren war man den höchst professionell agierenden Tätern auf der Spur. Gestern erfolgte schließlich ein erneuter Zugriff auf einen Kleintransporter der mit der Aufschrift eines bekannten Straßenbauunternehmens beklebt war. Abgerundet wurde die Tarnung mit zwei aufgesetzten orangenen Rundum-Kennleuchten. Auf der Ladefläche befanden sich 3000 Stangen (600.000 Stück) unversteuerter und unverzollter Zigaretten. Noch interessanter war für die Beamten allerdings der 38-jährige polnische Kopf der Bande, der diesen Transport als Beifahrer begleitete. Er und der Fahrer wurden vorläufig festgenommen und wurden dem Haftrichter vorgeführt. Gegen beide wurde Haftbefehl erlassen. Insgesamt werden der Gruppierung 32 Schmuggelfahrten mit insgesamt 38.750 Stangen Zigaretten (7.750 000 Millionen Stück) vorgeworfen. Der bislang ermittelte gesamte Steuerschaden beläuft sich auf knapp 2.000.000,- Euro. „Ein sehr schöner Erfolg für die Ermittler des Dienstsitzes Forst“, so Christian Lanninger, Pressesprecher des Zollfahndungsamtes Berlin-Brandenburg.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: