Pornografische Videos im Zug abgespielt

#Stuttgart / Ulm (ots)

Ein 61-Jähriger hat am gestrigen Donnerstagabend (30.09.2021) gegen 22:30 Uhr in einem ICE auf der Fahrt von Stuttgart nach Ulm eine 30-jährige Frau belästigt. Der 61-jährige Mann soll sich bisherigen Erkenntnissen zufolge in einem Großraumabteil des Fernzuges in die Nähe der 30-Jährigen gesetzt und seinen Laptop auf den vor ihm befindlichen Klapptisch gestellt haben. Kurz nach dem Halt des Zuges am Stuttgarter Hauptbahnhof habe der Mann dann verschiedene pornografische Videos auf seinem Laptop geöffnet, wobei die Geschädigte den Inhalt wohl von ihrem Platz aus sehen konnte. Nachdem der deutsche Staatsangehörige dies offenbar bemerkt hatte, soll er damit begonnen haben, durch die Hose an seinem Glied zu manipulieren. Die 30-Jährige sprach den in Augsburg wohnhaften Mann wohl daraufhin auf sein Verhalten an, weshalb er seinen Platz verlassen und sich in einen anderen Wagen des Zuges gesetzt haben soll. Dort spielte er offenbar erneut in der Nähe einer weiteren jungen Frau ein pornografisches Video ab. Die Geschädigte informierte den Zugbegleiter über den Vorfall, welcher die Bundespolizei hinzuzog. Eine alarmierte Streife konnte den 61-Jährigen beim Halt des Zuges am Ulmer Hauptbahnhof schließlich antreffen und seine Identität für ein Ermittlungsverfahren feststellen.

%d Bloggern gefällt das: