Werbeanzeigen

#Potsdam – Gefährliche Körperverletzung

#Potsdam, Babelsberger Straße, Bahnhofspassagen – Montag, 21. Oktober 2019, 21:40 Uhr – 

Zeugen meldeten am Montagabend eine körperliche Auseinandersetzung zwischen mehreren, offenbar ausländischen Personen in den Potsdamer Bahnhofspassagen. Beamte der Bundespolizei konnten zunächst fünf beteiligte Männer, afghanischer Herkunft, im Alter von 18-22 Jahren feststellen, von denen zwei leichte Verletzungen aufwiesen, deren Ausmaß jedoch keiner ärztlichen Behandlung bedurfte. Nach ersten Befragungen stellte sich heraus, dass der tätlichen Auseinandersetzung ein Streit vorausging. Zwei bislang unbekannte Personen, soll die Gruppe Afghanen zunächst angepöbelt haben. Als die beiden später Geschädigten, dem Einhalt gewähren wollten, wurden sie wohl unvermittelt mit Händen und Fäusten geschlagen. Ein Absuche nach den beiden unbekannten Beteiligten, im tatortortnahen Umfeld blieb erfolglos. Es soll sich nach Angaben von Zeugen wohl auch um ausländische junge Männer gehandelt haben. Die Polizei hat eine Strafanzeige wegen eines Körperverletzungsdeliktes aufgenommen und Ermittlungen eingeleitet.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: