#Potsdam – Gefährlicher Eingriff in den Bahnverkehr, Trunkenheit im Verkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis

#Potsdam, Bahnhof Medienstadt – Sonntag, 15.09.2019, 20:39 Uhr –

Mehrere Anrufer teilten der Polizei über Notruf mit, dass sich ein PKW im Gleisbett des Bahnhofs befände. Die eintreffenden Beamten stellten den Fahrzeugführer vor Ort fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest führte zu einem Wert von 0,92 Promille. Weiterhin ist er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis.
Durch die Berufsfeuerwehr Potsdam wurde das Fahrzeug wieder aus dem Gleisbett gezogen. Der Bahnverkehr war für etwa 45 min voll gesperrt. Durch die Bundespolizei wurde eine Strafanzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr gefertigt.
Nach Durchführung einer Blutprobe wurde der Tatverdächtige aus der Maßnahme entlassen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: