Werbeanzeigen

#Potsdam, Kirchsteigfeld – Diebesbande gestellt und festgenommen

#Potsdam, Kirchsteigfeld, Ricarda-Huch-Straße – Mittwoch, 10. Juli 2019, 02:00 Uhr – 

 

Zeugen meldeten sich in der Nacht zum Mittwoch bei der Polizei und gaben an, dass sie zwei Personen beobachtet hätten, die sich an einem Kleintransporter zu schaffen gemacht haben. Die Männer seien zuvor aus einem polnischen Audi A6 ausgestiegen. Während Beamte der Polizei Potsdam auf dem Weg zur Einsatzstelle waren, begegnete ihnen ein Kleintransporter. Sie entschlossen sich diesen zu kontrollieren. Dass sie hier den richtigen „Riecher“ hatten, zeigte sich indem der Transporterfahrer jegliche Anhaltesignale der Beamten ignorierte, seine Geschwindigkeit erhöhte und versuchte sich einer Kontrolle zu entziehen. Letztlich bog der Fahrer in eine Sackgasse ein, kollidierte dort mit einem parkenden Mercedes und schob diesen gegen ein weiteres unbeteiligtes Fahrzeug, einem VW.

Anschließend verließ der Fahrzeugführer fluchtartig den Kleintransporter und rannte auf den Hinterhof eines Mehrfamilienhauses. Dort gelang es Einsatzkräften dann den Tatverdächtigen, einen 32-jährigen Polen zu stellen und vorläufig festzunehmen. Nicht nur, dass er sich nicht ausweisen konnte, wies der Kleintransporter frische Diebstahlsspuren auf. Die Beamten stellten das Fahrzeug sicher und informierten den Eigentümer.

Weitere Einsatzkräfte wollten den zuvor gemeldeten Audi kontrollieren. Dieser entzog sich jedoch bei Erkennen der Polizei mit sehr hoher Geschwindigkeit einer beabsichtigten Kontrolle. Trotz unverzüglich eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der Audi zunächst nicht mehr aufgefunden werden.
Kurze Zeit später meldeten Zeugen erneut verdächtige Personen, um einen Audi im Kirchsteigfeld. Einsatzkräfte der Potsdamer Polizei fuhren umgehend zum Einsatzort und konnten drei polnische Männer im Alter von 28, 37 und 38 Jahren vorläufig festnehmen.

Die Durchsuchung des Audi führte zum Auffinden von diversen Tat- und Beweismitteln (darunter polnische Kennzeichentafeln, Mobiltelefonen, Störsender (Funk-Jammer) und Navigationsgeräte). Der Audi, sowie die aufgefundenen Gegenstände wurden sichergestellt. Kriminalisten haben sich der Sache angenommen und ermitteln wegen des Verdachts auf bandenmäßigen Diebstahl. Die Tatverdächtigen sind bislang noch nicht abschließend vernommen worden. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: