#Potsdam – Mehrere Verletzte bei Unfällen im Stadtgebiet

#Potsdam – Mittwoch, 25.09.2019 – 

 

Mehrere Menschen wurden gestern in Potsdam bei Unfällen verletzt.

So kollidierten gegen 07:35 Uhr im Kreuzungsbereich Horstweg/ An den Kopfweiden ein Audi und ein Fiat. Bei diesem Unfall wurden der Fahrer des Audi und Fahrerin und Beifahrerin des Fiat leicht verletzt. Alle Drei wollten jedoch selbstständig einen Arzt aufsuchen.

Gegen 09:00 Uhr stießen in der Straße „Verkehrshof“ Ecke Am Buchorst zwei LKW zusammen. Hierbei wurde einer der Fahrer leicht verletzt und vor Ort von Rettungskräften behandelt.

Ein Radfahrer verletzte sich gegen 12:20 Uhr, als er in der Rubensstraße Ecke Dürerstraße, auf einer Ölspur ausrutschte und stürzte. Er wurde im Krankenhaus ambulant behandelt.

Etwa zwei Stunden später, gegen 14:30 Uhr, kollidierten in der Straße „Zum Großen Herzberg“ zwei Radfahrer. Eine Radlerin verletzte sich hierbei am Bein und wurde zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Gegen 14:50 Uhr kollidierte  in der Schopenhauerstraße zunächst ein Skoda mit einem VW, der daraufhin noch mit einem Citroen zusammenstieß. Die Beifahrerin im VW wurde bei dem Unfall leicht verletzt, begab sich jedoch selbstständig in ärztliche Behandlung. Der Unfallverursachende Skoda entfernte sich zunächst vom Unfallort, konnte jedoch ermittelt werden. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer ohne Wissen des Halters das Auto nutzte und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist. Zudem hatte er zuvor, nach seinen Angaben, Betäubungsmittel konsumiert. Die Polizei ermittelt nun wegen  Gefährdung des Straßenverkehrs, unbefugten Gebrauchs eines KFZ, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Am Mittwochabend, gegen 18:40 Uhr, stürzte eine Radfahrerin in der Geschwister-Scholl-Straße, nachdem sie mit ihrem Rad in die Schiene geraten war. Die Radlerin verletzte sich am Kopf und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: