Werbeanzeigen

#Potsdam – Mietfloß rammt Schlauchboot und flüchtet

#Potsdam; Potsdamer Havel; Herrmannswerder – 25.08.2019; 18.00 Uhr – 

Die Insassen eines Schlauchbootes riefen gestern Abend die Polizei, weil sie von dem Fahrer eines Mietfloßes gerammt und gegen einen Steg gedrückt wurden. Die zwei Insassen des Schlauchbootes, zwei Potsdamer, konnten sich noch auf den Steg retten, wurden aber leicht verletzt. Anschließend flüchtete das Floß, welches mit mehreren, englisch sprechenden Personen besetzt war. Die Wasserschutzpolizei stellte das Floß bei einem nahen Vermieter fest, der ebenfalls eine Rechnung mit den Mietern offen hatte, da diese das Mitgefährt nach dem Anlegen fluchtartig verließen und das verbrauchte Benzin nicht bezahlten. Die Polizei nahm eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Schiffsverkehr auf, da die Schlauchbootinsassen schilderten, dass der Floßführer offensichtlich betrunken war und den Unfall absichtlich herbeiführte. Eine Frau auf dem Floß, soll das sogar gefilmt und dabei gelacht haben.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: