#Potsdam, Schlaatz – Blutspur führt zu verletzter Person

#Potsdam, Schlaatz – Sonntag, 29.09.2019, 23:40 Uhr – 

Ein Zeuge informierte heute Nacht die Polizei über eine gefährliche Körperverletzung, die sich soeben vor einem Mehrfamilienhaus im Schlaatz ereignet haben soll. Nach dem Eintreffen der Beamten folgten diese einer Blutspur, die sich bis zu einer Wohnung in diesem Mehrparteienhaus zog. Der Wohnungsinhaber, der sodann auf Verlangen der Beamten die Tür öffnete, hatte tatsächlich eine Verletzung am Arm, von der das Blut stammte. Die Polizisten forderten umgehend einen Rettungswagen an, der die Verletzung behandelte und den 37-jährigen Mann in ein Krankenhaus brachte. Bei der Klärung des Sachverhaltes vor Ort und der Befragung des Verletzten und eines Zeugen wurde bekannt, dass sich ein Mann, der sich in einer Nachbarwohnung aufhielt, von dem Lärm aus der Wohnung des Geschädigten gestört fühlte. Daraufhin kam es zum Streit zwischen dem späteren Geschädigten und dem Tatverdächtigen, der ein Messer zog. Der Geschädigte versuchte dem Tatverdächtigen das Messer abzunehmen und erlitt hierbei eine Schnittverletzung. Der Tatverdächtige flüchtete sodann vom Tatort. Die Polizeibeamten nahmen eine Strafanzeige wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung auf und fahndeten erfolglos in der Umgebung nach dem Tatverdächtigen.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: