#Potsdam, Südliche Innenstadt – Mann wird bei Auseinandersetzung verletzt

#Potsdam, Südliche Innenstadt, Friedrich-Engels-Straße, Imbiss – Mittwoch, 01.05.2019, 13:45 Uhr – 

 Polizeibeamte der Inspektion Potsdam wurden gestern zu einem Streit in einen Imbiss in die Friedrich-Engels-Straße gerufen. Vor Ort wurde von den Beamten in Erfahrung gebracht, dass sich ein 54-jähriger, stark alkoholisierter Mann in dem Imbiss aufhielt und von den Mitarbeitern des Imbisses wegen seines ungebührlichen Verhaltens aufgefordert wurde den Imbiss zu verlassen. Dieses tat er schließlich nur, weil er von einem der Mitarbeiter hinausbegleitet wurde. An der von außen zugänglichen Ausgabe des Imbisses bestellte der 54-Jährige kurz danach etwas zu essen, was ihm aufgrund des bestehenden Hausverbotes verwehrt wurde. Darüber entspann sich ein verbaler Streit, währenddessen ein 45-jähriger Mitarbeiter des Bistros auch mit einem Fleischschneidemesser hantierte. Während dieses Streits wurde dann der 54-Jährige an der Hand verletzt. Wie es genau zu der Schnittverletzung kam, ist Gegenstand der nun folgenden kriminalpolizeilichen Ermittlungen, da es zu dem Hergang verschiedene Zeugenaussagen gibt. Der Verletzte musste von Rettungskräften erstversorgt werden und wurde im Anschluss zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: