#Potsdam – Verkehrsprognose für die Woche vom 17. bis 23. Januar 2022

Leipziger Dreieck, Leipziger Straße, Brauhausberg

Der Verkehr in der Friedrich-Engels-Straße in Richtung Leipziger Dreieck wird auf der nördlichen Fahrspur geführt. Die südliche Fahrspur ist freigegeben und der Verkehr in Richtung Babelsberg kann die Friedrich-Engels-Straße nutzen.

Die Leipziger Straße ist als Einbahnstraße für den stadteinwärtigen Verkehr freigegeben.

Die Straße Brauhausberg ist für Leitungs- und Straßenbaumaßnahmen ab Albert-Einstein-Straße stadtauswärts als Einbahnstraße ausgewiesen. Die Fußgängerführung im Baubereich erfolgt auf dem westlichen Gehweg. Die Radfahrer werden mittels Radfahrstreifen in beiden Richtungen auf der Fahrbahn geführt.

In der Heinrich-Mann-Allee stehen zwei Fahrspuren in Richtung Lange Brücke zur Verfügung. Für den stadtauswärtigen Verkehr muss vor der Leipziger Straße die rechte Fahrspur gesperrt werden. Es steht jeweils nur eine Fahrspur in Richtung Rehbrücke und in Richtung Brauhausberg zur Verfügung.

Staugefahr in allen Richtungen.

Behlertstraße

Für Leitungs- und Straßenbau ist die Behlertstraße zwischen Berliner Straße und Kurfürstenstraße für den Kfz-Verkehr und Radfahrer gesperrt.

Die Arbeiten in der Behlertstraße werden in zwei Bauabschnitten erfolgen, um den Anliegerverkehr und Rettungsverkehre zu gewährleisten.

Der Kfz-Verkehr wird während der Sperrung der Behlertstraße je nach Ziel auf zwei Umleitungen geführt. Die Umleitung in Richtung Norden erfolgt über die Hans-Thoma-Straße im Gegenverkehr. Die Umleitung für PKW in Richtung Zentrum erfolgt über die Französische Straße und Hebbelstraße.

Die Kurfürstenstraße, Leiblstraße und Gutenbergstraße werden jeweils zwischen Hebbelstraße und Hans-Thoma-Straße für den Durchgangsverkehr in Richtung Nuthestraße gesperrt. Der Verkehr in Richtung Nuthestraße muss die Umleitung über Hebbelstraße und Französische Straße nutzen.

Für Schwerverkehre von der Nuthestraße (>7,5t) muss die Gutenbergstraße und Hans-Thoma-Straße in Richtung Norden gesperrt werden. Die Umleitung erfolgt über die Berliner Straße, Am Kanal, Yorckstraße, Breite Straße über die B2.

Der Radverkehr durch die Behlertstraße muss ebenfalls umgeleitet werden. Die Umleitung erfolgt über die Gutenbergstraße in Richtung Zentrum. In Richtung Norden erfolgt die Umleitung über Otto-Nagel-Straße und Mangerstraße.

Im gesamten Innenstadtbereich ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Wenn möglich sollte die Sperrung weiträumig oder mit Bus, Tram oder Rad umfahren werden.

Eisenbahnbrücke Werder – Potsdam

Die Überquerung der Bahnbrücke für den Fuß- und Radverkehr ist nicht möglich. Zum gesperrten Bereich gehören auch die Zuwegungen zur Brücke. Von Werder kommend ist der Weg ab Adolf-Damaschke-Straße am Parkhaus gesperrt; aus Richtung Potsdam, OT Golm, ist der Zugang ab der Werft am Galliner Damm nicht begehbar. Der Weg von Wildpark-West kommend ist ab dem Seesteig gesperrt. Eine Querung unter der Bahnbrücke hindurch ist ebenfalls nicht möglich.

Die Landeshauptstadt bittet dringend darum, dass den Beschilderungen aus Sicherheitsgründen generell und voll entsprochen wird. Wiederholt kam es zu gefährlichen Situationen auf der Baustelle, da sich Radfahrende und zu Fuß gehende nicht an die Absperrungen hielten. Illegale Querungen der Gleise oder der Bahnbrücke sind lebensgefährlich, behindern den Bauablauf und den Schienenverkehr.

L40

Im Bereich der Baumaßnahme zum Neubau der Hochstraßenbrücken stehen 2 Fahrspuren stadteinwärts auf der L40 zur Verfügung. Die L40 stadtauswärts ist auf eine Fahrspur reduziert.

Staugefahr in stadtauswärtiger Richtung.

Friedrich-Engels-Straße

Zum Abriss und zur Herstellung der Hochstraßenbrücke ist es erforderlich die Friedrich-Engels-Straße unter der Brücke der Schnellstraße L40 auf eine Fahrspur einzuengen. Der Verkehr wird durch eine Lichtsignalanlage geregelt

Paul-Neumann-Straße/Benzstraße/Stahnsdorfer Straße

Das Regenwasser- und Schmutzwassersystem soll in der Rudolf-Breitscheid-Straße zwischen Paul-Neumann-Straße und Reuterstraße neu geordnet werden. Hierzu sind in mehreren Bauabschnitten umfangreiche Sperrungen in der Rudolf-Breitscheid-Straße und Paul-Neumann-Straße notwendig. Die Arbeiten beginnen im Kreuzungsbereich Benzstraße, Stahnsdorfer Straße und Paul-Neumann-Straße. Der Kreuzungsbereich und die Bahnunterführung muss für den Kfz-Verkehr und Radverkehr gesperrt werden.

Der Verkehr wird umgeleitet.

Ketziner Straße

Für den Bau eines Radweges und Straßenbauarbeiten ist eine halbseitige Sperrung der Ketziner Straße und Fahrländer Chaussee in Höhe Königsweg notwendig. Der Verkehr wird mit einer mobilen Lichtsignalanlage geregelt. Aufgrund der Länge der Baustelle kann es an der Lichtsignalanlage zu längeren Wartezeiten von über drei min kommen.

Der Einmündung des Königswegs zur Ketziner Straße wird für die Zeit der Baumaßnahme für den Kfz-Verkehr gesperrt.

Heinrich-Mann-Allee

Wegen einer Havarie ist die kleine Heinrich-Mann-Allee gegenüber der Friedhofsgasse voll gesperrt und auf der Hauptfahrbahn ist die rechte Fahrspur in Richtung Rehbrücke gesperrt.

Hügelweg

Für Straßenbauarbeiten muss der Hügelweg halbseitig gesperrt werden. Der Verkehr wird als Einbahnstraße in Richtung Rückertstraße geführt. Die Gegenrichtung wird umgeleitet.

Alle aktuellen Informationen zum Verkehrsgeschehen in Potsdam: www.mobil-potsdam.de

%d Bloggern gefällt das: