#Prignitz – Haft abgewendet

Ein 30-jähriger polizeibekannter Deutscher wurde gestern Vormittag an seiner Wohnanschrift aufgesucht, weil gegen ihn ein Haftbefehl in Höhe von 15 Euro vorlag. Weil der Mann den geforderten Betrag begleichen konnte, blieb ihm ein Tag Haft in einer Justizvollzugsanstalt erspart.

Gegen Mittag wurde in einem Gemeindeteil eine 51-jährige Deutsche aufgesucht, weil gegen diese ein Haftbefehl in Höhe 50 Euro vorlag. Weil die Frau den geforderten Betrag bezahlte, wurde entging sie einer Haftstrafe von drei Tagen.

Eine 21-jährige Deutsche erschien heute Vormittag auf dem Polizeirevier in Wittenberge. Weil gegen sie ein Haftbefehl wegen des Nichterscheinens zur Hauptverhandlung vorlag, wurde sie vorläufig festgenommen und zum Amtsgericht gebracht. Dort wurden ihr Meldeauflagen auferlegt. Anschließend wurde sie auf freien Fuß gesetzt.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: