ProPotsdam: Ausbildung mit Zukunft

Neue Auszubildende starten ins Berufsleben

 

Die ProPotsdam hat heute ihre neuen Auszubildenden begrüßt. Zehn junge Berufseinsteiger lernen in den kommenden drei Jahren alle Facetten des Unternehmens kennen und werden in den Berufen Immobilienkaufmann/-frau, Veranstaltungskaufmann/-frau, Personaldienstleistungskaufmann/-frau sowie Kaufmann/-frau für IT-System-Management ausgebildet. Die ProPotsdam verzeichnete beim Bewerbungsprozess eine sehr gute Bewerberlage. Für das erste Ausbildungsjahr hatten sich rund 550 Berufseinsteiger beworben.

„Ich freue mich über die Vielzahl an Bewerbungen. Das zeigt, dass der Unternehmensverbund ein attraktiver Arbeitgeber ist, der für junge Menschen nicht nur eine zukunftsorientierte Ausbildung, sondern auch flexible und hochwertige Rahmenbedingungen bietet“, sagt ProPotsdam-Geschäftsführer Jörn-Michael Westphal. „In den Bewerbungsgesprächen erfahren wir immer wieder, dass wir mit den vielfältigen Weiterbildungsangeboten, den modernen Arbeitsplätzen sowie unserer Nachhaltigkeitsstrategie punkten“, ergänzt Westphal.

Die Auszubildenden erhalten während ihrer Ausbildung einen umfassenden Einblick ins Unternehmen und werden in unterschiedlichen Fachabteilungen eingesetzt – von der Immobilienverwaltung, der Bauabteilung und der Buchhaltung, über die Unternehmenskommunikation bis hin zu einer Hospitation bei der Geschäftsführung. „Wir legen sehr viel Wert darauf, dass die Azubis viele unterschiedliche Erfahrungen sammeln und die vielfältigen Bereiche und Aufgabenfelder des Unternehmensverbundes nicht nur kennenlernen, sondern auch konkrete Aufgaben in den Fachabteilungen übernehmen“, sagt Personalleiterin Bianca Künkel. Die Berufsausbildung bei der ProPotsdam bietet viele Vorteile, wie der Besuch von privaten Berufsschulen, das Azubiticket für den Öffentlichen Personennahverkehr oder spannende Projekte sowohl im Unternehmen als auch mit dem Leibnitz-Gymnasium oder der Voltaire Gesamtschule.

Die ProPotsdam sucht für das nächste Jahr wieder neue Bewerberinnen und Bewerber. Auf der Homepage der ProPotsdam (www.propotsdam.de/karriere) werden die Ausbildungsberufe vorgestellt. Interessenten können dort direkt ihre Bewerbungsunterlagen online einreichen.

%d Bloggern gefällt das: