ProPotsdam: Ausbildungsstart ProPotsdam 2020

Am 3. August fällt für unsere neuen Auszubildenden der Startschuss ins Berufsleben. 2020 machen sich insgesamt 11 junge Leute bei der ProPotsdam auf den Weg, Immobilienkaufleute, Kaufleute für Informatik, Veranstaltungskaufleute oder Kaufleute für Büromanagement zu werden. Nicht nur aus der Landeshauptstadt selbst, sondern auch aus ganz Brandenburg und Sachsen stammen die Auszubildenden. Das zeigt, dass die ProPotsdam als attraktiver Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb auch über die Landesgrenzen hinaus eine große Wertschätzung erfährt.

„Ich freue mich sehr, unsere neuen Auszubildenden im Unternehmensverbund der ProPotsdam zu begrüßen. In einem immer stärker vom Fachkräftemangel geprägten Umfeld sind wir froh, dass es uns wieder gelungen ist, engagierte und interessierte junge Menschen für eine Ausbildung in unserem Haus zu gewinnen“, sagt Jörn-Michael Westphal, Geschäftsführer der ProPotsdam GmbH. „Aus vielen Gesprächen wissen wir, dass wir mit unserer Nachhaltigkeitsstrategie, der ProPotsdam-ProKlima-Aktivitäten, unseren vielfältigen Weiterbildungsangeboten und unseren modernen Arbeitsplätzen bei den Bewerber*innen punkten.“

Die Auszubildenden durchlaufen in der Zeit bis zu ihren Abschlussprüfungen viele Bereiche des kommunalen Unternehmens. Von der Immobilienverwaltung, der Bauabteilung und der Buchhaltung, über die Unternehmenskommunikation bis hin zu einer Hospitation bei der Geschäftsführung sammeln sie umfassende Einblicke in die Abläufe, Tätigkeitsbereiche und Aufgaben der verschiedenen Abteilungen. „Am Ende haben die Auszubildenden nicht nur großes Fachwissen aufgebaut; sie lernen bis dahin auch das „große Ganze“ kennen“, sagt Personalleiterin Bianca Künkel. Der Besuch privater Berufsschulen, wie das Azubiticket für den ÖPNV oder spannende Kooperationsprojekte mit dem Leibnitz Gymnasium und der Voltaire Gesamtschule runden die Berufsausbildung bei der ProPotsdam ab. Um den Einstieg in das Unternehmen zu erleichtern, erwartet die frischgebackenen Auszubildenden im Rahmen einer einwöchigen Willkommensphase eine Stadtrundfahrt mit dem Bus, verschiedene Schulungen und eine kleine Willkommensfeier.

Die ProPotsdam sucht auch für das nächste Jahr wieder neue Bewerberinnen und Bewerber. Auf der Homepage der ProPotsdam (www.propotsdam.de/karriere) werden die Ausbildungsberufe vorgestellt. Interessenten können dort direkt ihre Bewerbungsunterlagen online abgeben.

%d Bloggern gefällt das: