Qualität der Badegewässer in Oberhavel weiter einwandfrei

Badende sollten unbedingt auf Algenbildungen achten!

Auch wenn die Lufttemperaturen dieser Tage den Herbst einläuten: Die Wassertemperaturen von Oberhavels Badegewässern sind weiterhin einladend. Bei der letzten Badegewässerkontrolle für das Jahr 2020, die das Oberhaveler Gesundheitsamt am 24. Und 25.08.2020 durchgeführt hatte, lagen die Temperaturen zwischen 18,3 °C in der Briese in Birkenwerder und 23,5 °C im Fürstenberger Peetschsee. Damit liegen die gemessenen Temperaturen im Durschnitt derer der vergangenen Jahre.

Auch die mikrobiologischen Untersuchungen ergaben an allen 26 untersuchten Badestellen keinen Grund zu Beanstandungen“, informiert die stellvertretende Leiterin des Fachbereichs Gesundheitswesen, Sigrun Weigel. Die Sichttiefen waren bis auf wenige Ausnahmen gut und lagen in acht Badegewässern über einem Meter Tiefe. Die geringsten Sichttiefen ermittelten die Kontrolleure mit 30 Zentimetern im Großen Wentowsee in Marienthal und mit 40 Zentimetern im Kleinen Wentowsee in Seilershof. Hier besteht wegen der geringen Sichttiefe ein Risiko im Rettungsfall.

Jeder Badegast sollte weiter auf mögliche Algenbelastungen in den Badegewässern achten. Diese sind an einer bläulich-grünen Trübung des Wassers zu erkennen“, sagt Sigrun Weigel. „Als Faustregel für Badende gilt, dass man im knietiefen Wasser die Füße noch sehen können sollte. Bei dichten Algenanschwemmungen und Aufrahmungen von Algen, auch ‚Algenteppich‘ genannt, sollte auf das Baden verzichtet werden.“ Badende sollten außerdem bedenken, dass die Algenblüten das Wasser trüben. Die verminderte Sichttiefe kann eventuell notwendige Rettungsmaßnahmen erschweren. Da nicht alle Gewässer, die zum Baden einladen, durch das Gesundheitsamt auf deren Qualität überprüft werden, ergeht nochmals der Appell an alle Badegäste, selbst auf Anzeichen der Algenbildung zu achten.

Die Kontrolle eines Badegewässers beinhaltet die Bestimmung der Sichttiefe, der Färbung, des pH-Wertes, der Sauerstoffsättigung und der Wasser- und Lufttemperatur vor Ort, die Entnahme von Wasserproben zur Bestimmung der mikrobiologischen Parameter Escherichia coli und Enterokokken sowie eine Besichtigung der Badestelle auf Verunreinigungen und Unfallgefahrenquellen. Die detaillierten Ergebnisse der Kontrollen können unter www.oberhavel.de/badewasser sowie www.luis-bb.de abgerufen werden.

%d Bloggern gefällt das: