Radfahrer angefahren

#Brandenburg an der Havel, Dom, Mötzower Landstraße – 

Freitag, 10.09.2021, 17:50 Uhr –

 

Am Freitagabend meldete ein 15-jähriger Geschädigter, dass er soeben von einem PKW angefahren wurde und der Fahrer weggefahren ist.
Der Geschädigte schilderte, dass er mit seinem Fahrrad die Mötzower Landstraße in Richtung Mötzow befuhr, als ein PKW Mitsubishi ihn überholte, wieder einscherte und unvermittelt vor ihm abbremste. Der Radfahrer konnte nur durch Ausweichen einen Zusammenstoß mit dem Fahrzeug verhindern, dabei kam zum Glück kein Gegenverkehr. Im Anschluss fuhr der Geschädigte mit seinem Fahrrad auf dem ausgewiesenen Radweg weiter, wobei das Fahrzeug ihm auf dem Radweg folgte. Auf Höhe der Bushaltestelle am Segelflugplatz überholte der PKW erneut den Radfahrer und streifte ihn dabei mit dem Außenspiegel am Arm, so dass der 15-Jährige stürzte und sich Schürfwunden am Arm zuzog. Der PKW-Fahrer stieg aus, ging zu dem Geschädigten und drohte ihm Schläge an. Danach setzte er sich wieder in seinen PKW und fuhr weg. Mehrere Zeugen konnten den Sachverhalt so bestätigen. Im Umfeld konnten die Polizei den 45-jährigen Fahrer mit seinem PKW feststellen. Eine Unfallanzeige wurde aufgenommen, der Grund seines Handelns ist Gegenstand der Ermittlungen, die gegen ihn, wegen gefährlichen Eingriffs und Gefährdung des Straßenverkehrs, Verkehrsunfallflucht und Bedrohung, eingeleitet wurden. Der Führerschein des PKW Fahrer wurde beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

%d Bloggern gefällt das: