Radfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

#Berlin – Ein Personenkraftwagen und ein Mann mit seinem Kind auf einem Fahrrad stießen heute Morgen auf einer Kreuzung in Mitte zusammen. Gegen 7.30 Uhr war ein 65-Jähriger mit seinem Auto auf der Fehrbelliner Straße in Richtung Anklamer Straße unterwegs. Dabei wollte er die Kreuzung Kastanienallee/Fehrbelliner Straße/Weinbergsweg überqueren und hielt nach Aussage einer Zeugin dazu am Stoppschild an. Als er wieder anfuhr, um die Kreuzung zu überqueren, stieß er mit dem von rechts kommenden vorfahrtberechtigten 49-Jährigen Radfahrer zusammen. Auf einem Extrasitz auf der Längsstange saß dabei dessen 6-jähriger Sohn. Beide stürzten, wobei sich der 49-Jährige am Kopf, am Rumpf und einem Bein verletzte. Sein Sohn erlitt eine leichte Armverletzung. Alarmierte Rettungskräfte brachten Vater und Sohn in ein Krankenhaus. Während der Sohn nach ambulanter Behandlung wieder entlassen wurde, verblieb dessen Vater stationär. Die Ermittlungen zum Unfall übernahm das für Verkehrsdelikte zuständige Kommissariat der Polizeidirektion 5 (City).

%d Bloggern gefällt das: