Radwegneubau zwischen Zachow und Tremmen gestartet

Parallel zur Kreisstraße 6307 zwischen Zachow und Tremmen baut der Landkreis Havelland einen neuen Fahrradweg. Das Bauvorhaben kostet rund 1,2 Millionen Euro und soll bis Ende Oktober 2021 abgeschlossen sein. Am Mittwoch fand ein symbolischer erster Spatenstich mit Landrat Roger Lewandowski statt.

„Die Stadt Ketzin/Havel, insbesondere die Ortsteile Zachow und Tremmen, haben sich schon länger einen Radweg zur Verbindung der beiden Orte gewünscht. Ich freue mich, dass wir diesen Wunsch nun erfüllen können“, so der Landrat. „Auf einer Länge von rund fünf Kilometern wird in den kommenden Wochen ein 2,5 Meter breiter Radweg errichtet.“ Am Ortseingang Tremmen werde zudem auf einer Strecke von 85 Metern die Kreisstraße erneuert, da dort eine Querungshilfe für Radfahrer und Fußgänger entsteht.

Bereits im Jahr 2018 hatte der Landkreis Havelland begonnen eine Prioritätenliste für den Bau von kreisstraßenbegleitenden Radwegen anzulegen. Hierzu wurden Kriterien wie die Unfallhäufigkeit oder die Bedeutung für den Alltagsverkehr und Tourismus betrachtet. In der Auswertung erreichte der Abschnitt zwischen Zachow und Tremmen die höchste Punktzahl und wurde daher in die höchste Priorität eingestuft. Nach einem Beschluss des Kreistages aus dem Juni 2020, wonach der Radwegebau an Kreisstraßen verstetigt werden soll, sollen entsprechend der Prioritätenliste in den kommenden Jahren weitere Radwege an Kreisstraßen gebaut werden.

%d Bloggern gefällt das: