Räuber gesucht

Brandenburg an der Havel, Altstadt, Fouquéstraße – Donnerstag, 14. November 2019, 14:55 Uhr –

Am Donnerstagnachmittag wurde die Polizei über einen Raub in der Brandenburger Fouquéstraße informiert. Ein 44-Jähriger, der im Moment auf Krücken angewiesen ist, war gerade auf dem Weg zur Straßenbahnhaltestelle in der Magdeburger Straße, als er in der Fouquéstraße von einem unbekannten Mann angesprochen wurde. Nachdem der Unbekannte den 44-Jährigen angesprochen hatte, stieß er ihn unvermittelt in eine Grünfläche und trat mehrfach auf sein Opfer ein. Der Angreifer entriss dem Mann dann einen Stoffbeutel und flüchtete in Richtung Karl-Marx-Straße. Den Beutel durchwühlte der Täter zunächst und warf ihn etwa 50m von seinem Opfer entfernt vor einen Hauseingang. Nach der Meldung fahndeten unverzügliche mehrere Polizeiwagen nach dem Täter, bislang aber erfolglos. Die Polizei sucht nun nach dem Räuber, der etwa 40 Jahre alt und ca. 180 cm groß ist. Er hat schwarze Haare und einen Drei-Tage-Bart. Bekleidet war der Angreifer mit einer dunklen Jogginghose, einem dunklen Oberteil und einer blauen Mütze – möglicherweise von einem regionalen Fußballverein. Der Angreifer machte auf sein Opfer einen ungepflegten Eindruck und schien unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln zu stehen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen und sucht Zeugen der Tat oder Menschen die Hinweise zum Tatverdächtigen geben können. Ihre Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Brandenburg unter der Telefonnummer 03381 560-0 oder über das Hinweisportal im Bürgerportal der Polizei im Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben entgegen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: