Rassistisch beleidigt und mit Messer verletzt

#Berlin – In der vergangenen Nacht hat ein Unbekannter in Prenzlauer Berg zwei Männer erst beleidigt und dann einen von ihnen mutmaßlich mit einem Messer verletzt. Ersten Erkenntnissen zufolge hatte der unbekannt gebliebene Tatverdächtige die beiden 35- und 42-Jahre alten Männer gegen 2.45 Uhr im U-Bahnhof Eberswalder Straße in einem Waggon der Linie U 2 in Richtung Pankow rassistisch beleidigt. Als der ebenfalls unbekannt gebliebene Begleiter des Tatverdächtigen und der ältere der beiden Beleidigten versuchten den Aufgebrachten zu beruhigen, soll dieser mit einem Messer den 42-Jährigen am rechten Oberarm verletzt haben. Am U-Bahnhof Schönhauser Allee verließen der Tatverdächtige und sein Begleiter die Bahn in unbekannte Richtung. Die zurückgebliebene Verletzte musste in einem Krankenhaus behandelt werden und konnte anschließend wieder gehen. Der Polizeiliche Staatschutz beim Landeskriminalamt wurde mit den Ermittlungen betraut.

%d Bloggern gefällt das: