Werbeanzeigen

#Rathenow – Gefährliche Körperverletzung

#Rathenow, Steinstraße – Freitag, 25. Oktober 2019, 23:15 Uhr – 

In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen vier Männern. Ein Zeuge, der durch den Lärm in der Steinstraße auf die Szene aufmerksam, meldete die Tat der Polizei. Vor Ort trafen eingesetzte Polizeibeamte einen 33-Jährigen und einen 41-Jährigen an. Der 33-Jährige hatte eine kleinere Schnittwunde an der Hand, die vor Ort in einem Rettungswagen versorgt wurde. Der Mann wurde durch die Rettungskräfte zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Nach den Schilderungen der beiden Personen wurden sie von zwei anderen Männern angegriffen, nachdem man in einen Streit geraten war. Alle vier liefen in der Steinstraße als der 33-Jährige und sein Begleiter von hinten beleidigt wurden. In dem sich anschließenden Wortgefecht zerschlug ein bislang unbekannter Täter eine mitgeführte Glasflasche an einem Baum und ging damit auf die beiden anderen Männer los. Sein Begleiter versuchte ihn noch vergeblich zurück zu halten. Der Mann fügte dem 33-Jährigen eine Schnittverletzung an der Hand zu und flüchtet mit seinem Begleiter dann in Richtung Kleine Burgstraße. Die unverzüglich eingeleitete Fahndung nach dem Täter und seinem Begleiter blieb bislang erfolglos.

Deshalb sucht die Polizei nun nach dem Täter, der zwischen 20 und 30 Jahre alt sein soll und von Zeugen als Schwarzafrikaner beschrieben wurde. Er hatte eine normale Statur und war etwas kleiner als 180 cm. Er hat dunkle, sehr kurze Haare, sprach gebrochen Deutsch und mit seinem Begleiter in einer anderen bislang unbekannte Sprache. Bekleidet war er komplett dunkel.

Sei Begleiter war ebenfalls zwischen 20 und 30 Jahre alt und von südländischem Phänotyp. Er war von hellerer Hautfarbe als der andere Mann und normaler Statur. Er war nach Angaben der Zeugen circa 180 cm groß und fast komplett dunkel gekleidet. Er hatte eine Kapuze aufgesetzt und trug weiße Schuhe.

Die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung hat die Kriminalpolizei übernommen. Dafür sucht die Polizei auch weitere Zeugen. Wer Hinweise zum Sachverhalt hat oder Beobachtungen am späten Freitagabend im Bereich der Steinstraße in Rathenow machen konnte, wendet sich bitte an die Polizeiinspektion Havelland unter 03322-275-0. Gerne können Sie auch unser Hinweisformular in unserem Bürgerportal unter www.polizei.brandenburg.de nutzen. Dieses finden Sie im Internet unter: polbb.eu/hinweis

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: