Raubversuch

#Trebbin, Berliner Straße – 

Montag, 18.01.2021, 22:30 Uhr – 

Am Montagabend wurde die Polizei zu einem versuchten Raub nach Trebbin gerufen. Eine 18-jährige Trebbinerin hatte zuvor den Notruf gewählt und gab den Beamten gegenüber an, dass sie gegen 22:30 Uhr auf Höhe des Friedhofs in der Berliner Straße überfallen worden sei. Eine bislang unbekannte männliche Person soll ihr etwas um den Hals gelegt und die Herausgabe von Bargeld gefordert haben. Nachdem sie dies verweigerte, soll der Täter sie gewürgt haben, woraufhin sie sich mit Tritten wehrte und der Mann schließlich abließ.

Anschließend flüchtete die 18-jährige nach Hause und rief die Polizei. Wenngleich sie den Mann nicht erkennen konnte, gab sie an, dass der Täter eine tiefe Stimme gehabt habe und das „R“ auffällig gerollt habe. Vermutlich sei der Mann in Richtung der örtlichen Tankstelle geflüchtet.

Auf Grund der Verletzungen wurde die junge Frau anschließend durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte zunächst nicht zum Auffinden eines Tatverdächtigen.

Die Kriminalpolizei fragt nun:

Wer kann Hinweise zur Tat oder zu den Tatverdächtigen geben? Wer war am Montagabend zwischen 22:15 Uhr und 22: 45 Uhr in der Berliner Straße unterwegs und hat den Vorfall beobachtet?

Zeugen des Sachverhalts werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Teltow-Fläming unter der Rufnummer 03371-600 0 zu melden oder bei jeder anderen Polizeidienststelle des Landes Brandenburg. Alternativ können Sie auch das Hinweisformular in unserem Bürgerportal unter: polbb.eu/hinweis nutzen.

%d Bloggern gefällt das: