Werbeanzeigen

Rauchwolke wegen Motorschaden in Frachtschiff sorgt für Feuerwehreinsatz auf dem Rhein

#Bonn (ots)

Bonn-Rhein Höhe Mehlem, 09.07.2019, 18.05 Uhr –

Eine starke Rauchentwicklung aus einem Frachtschiff auf dem Rhein sorgte am frühen Abend für einen Großalarm für die Einsatzkräfte aus Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis. Doch schnell war klar: Das Schiff hatte Motorprobleme und deshalb so stark gequalmt. Die Rettungskräfte mussten nicht tätig werden.

Mehrere Notrufe erreichten die Feuer- und Rettungsleitstelle Bonn am heutigen Dienstagabend (09.07.) um kurz nach 18 Uhr. Sie berichteten über ein stark rauchendes Frachtschiff auf dem Rhein auf Höhe des südlichen Stadtgebiets. Mit einem Großaufgebot an Lösch- und Rettungskräften eilten die Einsatzkräfte zur gemeldeten Einsatzstelle. Nach der Kontaktaufnahme zum vermeintlich brennenden Schiff konnte die Einsatzleitung die Situation klären und schnell Entwarnung geben. Der Frachter hatte Motorprobleme, die die unübersehbare Rauchwolke zur Folge hatten. Ein Eingreifen der Einsatzkräfte war damit nicht mehr erforderlich. Das Frachtschiff konnte nach eigenen Angaben seine Fahrt ohne größeren Schaden fortsetzen.

Im Einsatz waren die Wasserrettungseinheit und Löschfahrzeuge der Feuerwachen 2 und 3 der Berufsfeuerwehr, die Löscheinheiten Mehlem, Lannesdorf und Röttgen der Freiwilligen Feuerwehr Bonn, die Freiwilligen Feuerwehren Bad Honnef und Königswinter, der Einsatzführungsdienst sowie der Pressedienst.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: