rbb-exklusiv: Vorsicht bei Corona Tests aus dem Internet

Berlin (ots)

Überlastete Gesundheitsämter bringen immer mehr Menschen dazu, sich auf eigene Faust einen Corona Test zu besorgen. Zum Preis von 150 bis 250 Euro werden diese PCR-Tests auch im Internet angeboten.

Die Leiterin des Neuköllner Pandemiestabs Dr. Christine Wagner hat für den rbb diese Alternative beurteilt. Sie ist skeptisch, ob Laien den Test selbst und ohne ärztliche Aufsicht fachgerecht ausführen können. „Ich muss in die Nase rein und da auch ziemlich tief rein. Ich glaube, dass das für einen Laien ohne medizinische Vorkenntnisse gar nicht so einfach ist. Ich habe einfach die Befürchtung, dass da viele falsch negative Ergebnisse vorliegen von Menschen, die vielleicht doch infiziert sind.“ Außerdem bemängelt Wagner, dass der Anbieter verspricht, die Probe per Kurier in ein akkreditiertes Labor zu bringen. Welches das ist, erfährt der Käufer aber nicht. „Ein falsch negatives Ergebnis könnte zum Beispiel entstehen, wenn die Auswertung im Labor nicht nach medizinischen Standards erfolgt.“, so Wagner gegenüber dem Verbrauchermagazin SUPER.MARKT.

Für einen freiwilligen Test bleibt also der Gang zum Arzt vorerst die sichere Lösung. Die Preise dafür schwanken zwischen 100 und 180 Euro. Dr. Michael Müller vom Verband der akkreditierten Labore bestätigt dem rbb, dass die Laborsätze zwar festgelegt sind. Wieviel jedoch die Ärzte für ihre Leistung kalkulieren, schwankt, je nachdem, wie die Gebührenordnung angewendet wird. „Wenn für die Leistung keine Gebührenordnungsziffer da ist, gibt es die Aufgabe, die analog zu bewerten. Und so wenden alle Ärztinnen und Ärzte diese Gebührenordnung für Ärzte dann an, und dann kann es sein, dass für den Endverbraucher, so wie sie es nennen, eine unterschiedliche Perspektive entsteht.“

Sendung: Verbrauchermagazin SUPER.MARKT Montag, 19.10.2020, 20:30 Uhr

%d Bloggern gefällt das: