Werbeanzeigen

rbb feiert 175 Jahre Zoologischer Garten

rbb feiert 175 Jahre Zoologischer Garten

Sa 27.07.2019 13:35, rbb Fernsehen

Am 1. August feiert der Zoo Berlin seinen 175. Geburtstag. Das rbb Fernsehen zeigt zum Jubiläum am Samstag, 27. Juli, Tiergeschichten von früher und heute („Rund um … Berliner Zoo“), taucht ein in die Geschichte und düstere Vergangenheit des Zoos („Geheimnisvolle Orte“) und begleitet die Schauspielerin Jytte-Merle Böhrnsen sowie rbb-Moderator Ulli Zelle, die sich als Tierpfleger für einen Tag versuchen („Panda, Gorilla & Co. Prominent“).

Rund um … Berliner Zoo

Samstag, 27. Juli 2019, 13.35 Uhr

Präsentiert von Andreas Jacob

Zum Jubiläum erinnert das rbb Fernsehen vier Stunden lang an die schönsten Tiergeschichten rund um den Berliner Zoo. Alles begann, als im Mai 1943, mitten im Krieg, das Flusspferd Knautschke schnell zum Symbol der Hoffnung einer ganzen Stadt wurde. Ihm folgten viele andere berühmte Zoobewohner wie Panda Bao Bao, Gorilla Ivo oder Orang Utan Mücke und natürlich der unvergessenen Eisbär Knut. Die Sendung zeigt noch einmal, wie aus einem putzigen Fellknäuel ein stattlicher 270-Kilo-Hüne wurde, und welche Herausforderungen er auf dem Weg zum Teenager meistern musste.

Unvergessen sind auch Knuts Ziehvater Thomas Dörflein oder der beste Affenvater Berlins, Reimon Opitz. Das rbb Fernsehen erinnert an diesem Nachmittag an die vielen tierischen Lieblinge der Zoobesucher und an die unvergessenen Menschen, die durch ihre Arbeit immer in liebevoller Erinnerung bleiben.

Geheimnisvolle Orte: Der Zoologische Garten

Samstag, 27. Juli 2019, 20.15 Uhr

Film von Birgit Wolske und Dagmar Wittmers

Der Zoologische Garten Berlin ist der älteste Zoo Deutschlands – und der artenreichste der Welt. In Berlin kennt ihn jeder und doch ist seine Geschichte fast unbekannt. Dabei war und ist sie eng verbunden mit den dramatischen Ereignissen Berlins.

Hier trafen sich einst Kaiser und gekrönte Häupter, es fanden rauschende Bälle statt – und grausame Völkerschauen. Mancher Direktor ließ sich politisch instrumentalisieren. Andere wiederum leisteten Widerstand, wenn die Politik zu sehr in ihre Belange eingriff. Auch die politische Lage des geteilten Berlins spiegelt sich in der Geschichte des Zoos: Im Wettstreit mit dem Ost-Berliner Tierpark wurde der „Kalte Krieg“ ausgefochten – mit Pandabären und Elefanten.

Der Film geht auf Spurensuche, zeigt Aufbau und Zerstörung im Krieg, rosige Zeiten in West-Berlin bis hin zur Knut-Mania und dem Panda-Fieber heute.

Panda, Gorilla & Co. Prominent

Samstag, 27. Juli 2019, 21.00 Uhr

In „Panda, Gorilla & Co. Prominent“ stehen die Schauspielerin Jytte-Merle Böhrnsen und der Moderator Ulli Zelle vor tierischen Herausforderungen im Zoo Berlin: Sie sind Tierpfleger für einen Tag. Das heißt füttern und pflegen, aber auch Ställe und Gehege ausmisten. Die Tierpfleger aus dem Zoo Berlin stehen ihnen in den einzelnen Revieren mit Rat und Tat zur Seite.

Jytte-Merle Böhrnsen begleitet Tierpfleger Uwe Fritzmann bei seiner Arbeit. Er ist fast 40 Jahre im Zoo Berlin und kann viele Geschichten erzählen. Dass die Schauspielerin anpacken kann, zeigt sie beim Reinigen der Flusspferdgehege oder beim Beladen der Schubkarren mit Futter.

Moderator Ulli Zelle darf unter andrem im schönen Vogelhaus zeigen, wie er mit Federvieh umgeht. Immer an seiner Seite: Kakadu-Dame Cassy und Tierpfleger Jörg Ulbricht.

Welche Überraschungen Jytte-Merle Böhrnsen und Ulli Zelle noch erwarten und warum Pandas, Seelöwen oder Barsche zu den tierische Highlights aus über zehn Jahren „Panda, Gorilla & Co.“ gehören, zeigt „Panda, Gorilla & Co. Prominent“.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: