Werbeanzeigen

Reaktion zur RBB-Exklusivmeldung zum Baumblütenfest

Gemeinsame Pressemitteilung der Stadt Werder (Havel) und des Werderschen Obst- und Gartenbauvereins zur gestrigen rbb-Exklusiv-Meldung: „Bauern wehren sich gegen Absage des Baumblütenfestes“

 

Der Werdersche Obstbauverein will sich mit seinen Mitgliedsunternehmen an der Diskussion über die Zukunft des Baumblütenfestes beteiligen. „Wir begrüßen die Zäsur und denken, dass von einem  Beteiligungsprozess für ein besseres Festkonzept alle profitieren können“, so der Vorsitzende des Obstbauvereins, Dr. Reinhard Schmidt.

„Für uns ist die Baumblüte ein biologisches Ereignis, dass die Obstbauern auch im kommenden Jahr ohne großes Brimborium auf ihren Höfen begehen werden.“ Ein Volksfest wie das Baumblütenfest könne und wolle der Verein aber nicht auf die Beine stellen. Pläne für eine Demonstration gegen die Festabsage gebe es vom Obstbauverein nicht.

Werders Bürgermeisterin Manuela Saß betonte einmal mehr, dass das Baumblütenfest für den anstehenden Prozess der Einwohnerbeteiligung und Neuausschreibung abgesagt ist. „Es wird keine Unterstützung und auch keine Erlaubnis für eine Ersatzfestmeile im Stadtgebiet geben.“ Der Obstbauverein, der die meisten Werderaner Obst- und Gartenbaubetriebe repräsentiert, sei darüber vor der öffentlichen Absage informiert worden.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: