Rechtsextremistische Parolen gerufen und Frau bespuckt

#Berlin – Weil ein Unbekannter gestern Abend in Mitte rechtsextremistische Parolen gerufen und eine Heranwachsende beleidigt sowie bespuckt hat, führt der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt nun die Ermittlungen wegen der begangenen Körperverletzung und Beleidigung.

Gegen 18.45 Uhr befand sich der Mann in der Friedrichstraße, als der die Parolen schrie. Eine 17-Jährige, die sich in unmittelbarer Nähe aufhielt, wurde in der Folge von dem Unbekannten zunächst fremdenfeindlich beleidigt. Anschließend spuckte ihr der Täter ins Gesicht und auf das T-Shirt. Noch vor Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte entfernte er sich unerkannt vom Tatort.

%d Bloggern gefällt das: