Regionales Unternehmensnetzwerk für Energieeffizienz und Klimaschutz gegründet – IHK Potsdam lädt am 29. September zum ersten Treffen nach Kirchmöser

Potsdam, 24. September 2021 – „Gemeinsam mehr erreichen“- unter diesem Motto haben sich Unternehmen vom Havelland bis Fläming in einem Netzwerk für Energieeffizienz und Klimaschutz zusammengeschlossen. Mithilfe der Industrie- und Handelskammer Potsdam wird dieses Netzwerk in den nächsten Jahren konkrete Einsparmaßnahmen ermitteln und umsetzen. Gleichzeitig senken die Betriebe dauerhaft ihre Energiekosten und tragen zum Klimaschutz bei. Aktuell haben 13 Unternehmen aus der Region ihre Teilnahme zugesichert, darunter voestalpine TTG GmbH, regiobus, Energie und Wasser Potsdam, MAP Rathenow und die Geschwister Pape. Weitere Mitstreiter und Interessierte sind eingeladen, ebenfalls daran teilzunehmen.

Wann: 29. September 2021, 13:30 Uhr

Wo: voestalpine TTG GmbH in 14774 Brandenburg Kirchmöser, Uferstr. 97

Die regelmäßigen Netzwerktreffen organisiert die IHK Potsdam und unterstützt die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Fachvorträgen zu Effizienzmaßnahmen, aber auch zu Querschnittstechnoligen oder gesetzlichen Vorgaben. Ein Schwerpunkt der Netzwerkarbeit wird der Weg in die Klimaneutralität sein. Die Teilnahme ist für Unternehmen kostenfrei.

Kontakt: IHK Potsdam, Robert Kausmann, Tel. 0331-2786-281, E-Mail: robert.kausmann@ihk-potsdam.de

Beim Treffen gelten die aktuellen Corona-Bestimmungen.

Zahlen und Fakten:

Grundlage der Energieeffizienznetzwerke in Deutschland ist eine Vereinbarung der Bundesregierung mit den Spitzenverbänden der Wirtschaft. Seit Januar 2021 wird das Bündnis als Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutz-Initiative fortgesetzt und hat das Ziel 300 bis 350 neue Netzwerke bis Ende 2025 zu gründen. Auf diese Weise sollen neun bis elf Terawattstunden Endenergie bzw. fünf bis sechs Millionen Tonnen Treibhausgasemissionen eingespart werden.

%d Bloggern gefällt das: