Werbeanzeigen

Regionalzug fährt in Schafherde

#Fehrbellin –     

Ein Regionalzug, der gestern gegen 23:40 Uhr aus Richtung Hennigsdorf in Richtung Neuruppin unterwegs war, fuhr in Höhe der Ortschaft Wall in eine Schafherde, die sich auf den Gleisen aufhielt. Bei der Kollision wurden zwei Schafe getötet und eins verletzt. Am Triebwagen entstand augenscheinlich kein Schaden, Personen im Zug wurden nicht verletzt. Ein Verantwortlicher erschien am Unfallort, trieb die Herde in den Stall, beräumte die Gleise und kümmerte sich um den Abtransport der toten Tiere. Ein Notfallmanager der Bahn erschien ebenfalls am Ereignisort. Die weitere Bearbeitung zum Unfall übernimmt zuständigkeitshalber die Bundespolizei.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: