Reh ausgewichen und gegen Baum geprallt – Polizei gibt Tipps für Verhalten bei Wildwechsel

#Schönwalde-Glien, L16 – 

Dienstag, 07.09.2021, 21:28 Uhr – 

 

Auf der L16 von Schönwalde in Richtung Pausin fuhr am Dienstagabend ein 36-jähriger Mercedes-Fahrer, als plötzlich Rehe die Straße überquerten. Er habe diesen ausweichen wollen, verlor dabei aber die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Auto streifte zwei Bäume auf der rechten Straßenseite, kam dann nach links ab und prallte dort frontal gegen einen Baum. Nach Zeugenangaben sei der offenbar geschockte Mann anschließend zunächst vom Unfallort weggelaufen, kam dann aber wieder zurück. Rettungskräfte brachten ihn leicht verletzt in ein Krankenhaus. Da es Anhaltspunkte dafür gab, dass der Fahrer alkoholisiert war, wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden beträgt über 20.000 Euro.

Damit sie sich bei einem plötzlichen Wildwechsel vor größerem Schaden bewahren, gibt die Polizei diese Tipps:

  • Passen Sie Ihre Geschwindigkeit den Sichtverhältnissen an!
  • Behalten Sie die Fahrbahnränder im Auge!
  • Halten Sie den Sicherheitsabstand zu vorausfahrenden Fahrzeugen ein!
  • Seien Sie stets bremsbereit!

Wenn Sie ein Tier auf der Fahrbahn oder am Fahrbahnrand bemerken:

  • Bremsen sie ab!
  • Weichen sie dabei nicht aus!
  • Betätigen Sie die Hupe!
  • Wechseln Sie ggf. von Fernlicht zu Abblendlicht!
  • Rechnen Sie nach einem Wildwechsel mit weiteren Tieren, die folgen können!

Wir wünschen Ihnen stets eine gute und unfallfreie Fahrt!

%d Bloggern gefällt das: