Reh musste erlöst werden

Boitzenburger Land – 

 

Am frühen Morgen des 20.10.2020 meldete sich eine Autofahrerin von der L152 und teilte mit, dass ihr PKW Kia zwischen Funkenhagen und dem Abzweig Mellenau mit einem Reh zusammengeprallt sei. Sie selbst sei unverletzt. Das Tier musste letztlich von einem Polizisten mit einem Schuss aus dessen Dienstwaffe von seinen Leiden erlöst werden. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro.

 

%d Bloggern gefällt das: