Werbeanzeigen

Religionsfeindlich beleidigt und anschließend verletzt

#Berlin – Beleidigt und verletzt wurde heute Morgen eine junge Frau in Britz. Nach den ersten Ermittlungen war die 18-Jährige in einem Zug der Linie U7 unterwegs, als sie von einer unbekannten Frau religionsfeindlich beleidigt wurde. Als die Beschimpfte kurze Zeit später am Bahnhof Parchimer Allee aussteigen wollte, sprühte ihr die Unbekannte eine Flüssigkeit ins Gesicht und flüchtete aus dem Waggon in unbekannte Richtung. Die 18-Jährige spürte einen kurzen Schmerz im Gesicht. Eine Passantin half ihr bei der Reinigung ihres Gesichtes. Eine ärztliche Versorgung lehnte sie jedoch ab. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin ermittelt.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: