Renitenter Bürger

Brandenburg an der Havel, Altstadt, Magdeburger Landstraße – 

Ereigniszeit: Sonntag, 01.11.2020, 19:03 Uhr – 

Ein aufmerksamer Bürger meldete der Polizei einen PKW Hyundai, der entlang der Magdeburger Landstraße verdächtig in Schlangenlinien fuhr und bereits eine rote Ampel überfahren sowie die Vorfahrt missachtet hat. Der besagte PKW konnte zeitnah im ruhenden Verkehr, der dazugehörige Fahrzeugführer- und Halter aufgrund der guten Personenbeschreibung ebenfalls im Nahbereich, angetroffen werden. Bei der Kontrolle nahmen die Beamten starken Atemalkohol wahr. Einen Atemalkoholtest lehnte der Hyundaifahrer ab und ließ sich auch nicht weiter auf die Fahrereigenschaft ein.  Im Weiteren legte der Bürger auch noch einen augenscheinlich falschen Führerschein vor. Bei der Verbringung zur Dienststelle schnallte sich der Betroffene ab, wehrte sich durch Wegschieben gegen das erneute Anlegen des Gurtes durch eine Polizistin und versuchte den Funkstreifenwagen zu verlassen. Den Kollegen gelang es das zu verhindern und folglich legten sie dem 65- Jährigen Handfesseln an, um ihn sicher in die Inspektion zu verbringen. Dort erfolgte die Blutentnahme durch einen Arzt und im weiteren die Sicherstellung des fraglichen Führerscheins. Nun ermittelt die Kriminalpolizei wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, Urkundenfälschung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

%d Bloggern gefällt das: