Rentnerin fiel auf Betrug herein

Landkreis OSL:                       Betrüger, die sich am Telefon als „Kriminalbeamte“ vorstellten, riefen am Dienstagabend und am Mittwoch bei einer 82-jährigen Rentnerin aus dem Landkries OSL an. Die „angeblichen“ Polizeibeamten berichteten in ihrer Lügengeschichte von nach einem Einbruch festgenommenen Tätern. Angeblich stünde die Frau im Visier der Einbrecher und man müsse deshalb in Erfahrung bringen, ob im Haushalt der Frau Bargeld oder Schmuck vorhanden wären. Des Weiteren müssten sie die Echtheit ihres Bargeldes überprüfen. Die Seniorin gab bereitwillig Auskunft und ließ sich durch die Anrufe und das Gerede verwirren, fuhr zu ihrer Bank und hob Geld von ihrem Konto ab. Am Mittwochnachmittag übergab sie einem unbekannten Mann ein Geldpaket mit einer 5-stelligen Summe. Den Mann und ihr Geld hat sie nie wieder gesehen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor zwielichtigen Anrufen, die von angeblichen Anwälten, Richtern oder Kriminalbeamten kommen. Lassen Sie sich nicht durch das Gerede beeindrucken oder verwirren. Prüfen Sie genau, auf welche Personen und Angebote Sie sich einlassen. Bei dieser Überprüfung lassen Sie sich niemals unter Zeitdruck setzen. Lassen Sie sich niemals zu Fragen zu Ihrer finanziellen Situation und zu Ihren Kontodaten ein. Ein gesundes Misstrauen hilft weiter! Bitte seien Sie wachsam! Informieren Sie umgehend die Polizei.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: